Röthner Rekordspieler gibt gegen Hohenems sein Debüt als Trainer

Sport / 23.08.2022 • 15:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
2015 noch gemeinsam auf dem Platz, ist Daniel Summer (Mitte) heute als Trainer von Sandro Decet (links) und Kilian Schöch (rechts) im Einsatz. <span class="copyright">VN-Lerch</span>
2015 noch gemeinsam auf dem Platz, ist Daniel Summer (Mitte) heute als Trainer von Sandro Decet (links) und Kilian Schöch (rechts) im Einsatz. VN-Lerch

Daniel Summer wird gegen Hohenems auf der Trainerbank des SC Röfix Röthis sitzen, Dominik Visintainer fehlt beruflich. Sowohl für den World-of-Jobs VfB Hohenems als auch für Röthis gilt es zu punkten. Das Spiel live ab 18.30 Uhr auf VN.at.

Hohenems Eines vorweg: Sowohl der VfB Hohenems als auch der regierende Eliteligameister SC Röthis haben berechtigte Hoffnungen auf einen der zwei freien Startplätze für die Regionalliga West im Frühjahr. Die Grafenstädter konnten beide Heimspiele in dieser Saison klar für sich entscheiden, das Stadion Herrenried ist über die Jahre zu einer wahren Festung geworden. Torwart André Breitfuss fehlt weiter wegen Rückenproblemen, David Fussenegger wird deshalb wieder zwischen den Pfosten stehen.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Das Match der punktgleichen Mannschaften steht aber ganz im Zeichen des Debüts des Röthner Co-Trainers Daniel Summer. Weil Coach Dominik Visintainer beruflich die ganze Woche in Wien weilt, wird Summer die Vorderländer erstmals betreuen. „Der Vorteil ist sicher, dass ich alle Spieler in- und auswendig kenne, mit einigen hab ich noch zusammengespielt. Das Wichtigste wird sein, dass meine Mannschaft im Kollektiv auftritt. Genügend Qualität ist vorhanden, wir können überall als Sieger vom Platz gehen“, so Summer. Von 1999 bis 2016 bestritt er fast 400 Meisterschaftsspiele für Röthis, 2007 feierte er den Meistertitel in der Landesliga.

“Das Wichtigste wird sein, dass meine Mannschaft im Kollektiv auftritt. Genügend Qualität ist vorhanden, wir können überall als Sieger vom Platz gehen.“

Daniel Summer, Co-Trainer SC Röfix Röthis

Wiedersehen und Punktzwang

Ein besonderes Match wartet auch auf die beiden ehemaligen Spieler des FC Dornbirn, Ex-Kapitän Aaron Kircher – seit heuer in Hohenems zu sehen – und den Röthner Heimkehrer Christoph Domig. Hohenems und Röthis müssen dringend punkten, der Rückstand auf Spitzenreiter SW Bregenz beträgt schon elf Zähler, der zweitplatzierte FC Rotenberg konnte sich schon sechs Punkte absetzen. VN-TK

VN.at-Eliteliga, 7. Runde

World-of-Jobs VfB Hohenems – SC Röfix Röthis heute

Hohenems, Stadion Herrenried, 18.30 Uhr, SR Zlatko Jurcevic

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.