Dieses Team steckt in der Ergebniskrise

Sport / 05.09.2022 • 09:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dominik Visintainer und seine Röthner müssen die nächste Niederlage einstecken. <span class="copyright">VN-Lerch</span>
Dominik Visintainer und seine Röthner müssen die nächste Niederlage einstecken. VN-Lerch

Eliteligameister SC Röthis schlittert in eine Ergebniskrise. Nach einer 1:2-Niederlage gegen Admira Dornbirn hat die Elf von Dominik Visintainer aus den letzten fünf Spielen nur einen Punkt geholt. Highlights des Spiels im Video.

Dornbirn So langsam muss man es aussprechen: Der regierende Meister der VN.at-Eliteliga, der SC Röfix Röthis, steckt in einer sportlichen Krise. Aus den letzten fünf Meisterschaftsspielen haben die Vorderländer mit Trainer Dominik Visintainer nur ein Remis geholt, gingen viermal als Verlierer vom Platz.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Beim letztjährigen Überraschungsteam SC Admira Dornbirn unterlag Röthis knapp mit 1:2. Zwei Gegentreffer aus Standardsituationen führten zur schon fünften Niederlage in dieser Saison. Spielmacher Julian Mair konnte die Vorderländer zwar zunächst per Kopf in Führung bringen (13.). Der mitaufgerückte Innenverteidiger August Rusch war nach Vorlage von Kapitän Marco Pichler zur Stelle (45.). Ein immer länger werdender Freistoß von der rechten Seite von Admira-Legionär Magid Suleiman brachte nach gut einer Stunde die Entscheidung zugunsten der Messestädter (67.). Allerdings resultierte das Siegtor der Dornbirner aus einer Fehlentscheidung, Röthis hätte ein Freistoß zugesprochen werden müssen, nachdem Christoph Domig regelwidrig gestoppt wurde. VN-TK

VN.at-Eliteliga, 9. Runde

SC Admira Dornbirn – SC Röfix Röthis 2:1 (1:1)

Dornbirn, Sportanlage Rohrbach, 250 Zuschauer, SR Martin Dichtl

Torfolge: 13. 0:1 Julian Mair, 45./+1 1:1 August Rusch, 67. 2:1 Magid Suleiman (Freistoß)

Gelbe Karten: 40. Hartmann (Röthis), 70. Elijah Heinz Thurnher, 75. Rusch (beide Admira Dornbirn), 77. Berthold, 80. Scheichl (beide Röthis/Kritik), 85. Moll (Admira Dornbirn/alle Foulspiel)

SC Admira Dornbirn (4-2-3-1): Bundschuh; Moll, Pichler, Rusch, Wehinger; Karahasanovic, Infante; Brunold (60. Klincov), Maximilian Lampert (60. Elijah Heinz Thurnher), Suleiman (83. Gunz); Jeremy Thurnher (29. Imre)

SC Röfix Röthis (3-5-2): Ströhle; Franz, Bolter, Livio Stückler; Berthold (86. Breuss), Hartmann (46. Fedota), Mair, Scheichl, Domig; Wieser, Rexhaj (65. Decet)