Chatschanow stoppt Kyrgios in New York

Sport / 07.09.2022 • 22:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Casper Ruud hat als erster Norweger das US-Open-Halbfinale erreicht.Reuters
Casper Ruud hat als erster Norweger das US-Open-Halbfinale erreicht.Reuters

New York Nichts ist es aus dem zweiten Major-Halbfinale in Folge für Wimbledon-Finalist Nick Kyrgios geworden. Der charismatische Australier verlor nach seinem Sieg über den topgesetzten Daniil Medwedew gegen einen anderen Russen. Nach 3:39 Stunden unterlag Kyrgios dem 26-jährigen Karen Chatschanow in einem Fünf-Satz-Krimi mit 5:7, 6:4, 5:7, 7:6(3), 4:6. Chatschanow trifft in seinem ersten Major-Halbfinale am Freitag auf den Norweger Casper Ruud. Der eigentlich favorisierte Kyrgios war nach dem Match am Boden zerstört. „Es fühlt sich an, als hätte ich entweder alles gewinnen sollen oder nichts, als hätte ich bei diesem Turnier versagt.“ Sein erster Major-Titel sei das Ziel gewesen. „Ich denke, so ziemlich jedes andere Turnier während des Jahres ist Zeitverschwendung. Man sollte nur bei den Grand Slams spielen, daran können sich die Leute erinnern“, ließ er wieder einmal aufhorchen.