Dornbirn Indians entthronen den amtierenden Meister

Sport / 11.09.2022 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Indians stießen den amtierenden Meister Wr. Neustadt vom Thron und sind nun im Finale um den Meistertitel auf den großen Wurf aus.
Die Indians stießen den amtierenden Meister Wr. Neustadt vom Thron und sind nun im Finale um den Meistertitel auf den großen Wurf aus.

Nach klarem 3:0-Sieg über Wr. Neustadt stehen Indians im Finale.

Dornbirn Die Dornbirn Indians sweapten sich mit einer kompakten Teamleistung ins Finale. Nachdem der Champion der Division-West schon am vergangenen Wochenende mit 2:0 in Wr. Neustadt vorlegte, legten die Vorarlberger eine Woche später in Dornbirn gehörig nach. Der Meister 2021 ist damit entthront.

Spektakuläre Plays

Ryan Rupp führte sein Team – wie gewohnt – souverän vom Mound an. Doch auch die weiteren Akteure der Indians-Defensive konnten mit spektakulären Plays überzeugen und die Ducks auf nur drei Runs halten. Auch in der Offensive zeigte sich das Team von Headcoach Graeham Luttor vielseitig – beinahe jeder Spieler trug sich mit zumindest einem Hit in die Statistik ein. Für die Highlights sorgten Marcel Theiner und der Spielertrainer selbst, die je zwei Homeruns schlugen. Die Ducks versuchten zwar immer wieder sich aufzubäumen und zurück in die Begegnung zu kämpfen, doch die Indians agierten an diesem Tag zu dominant. Die Indians brachten zum Abschluss noch Max Luger an den Mound, der nichts mehr anbrennen ließ und sein Team – nach zwei Runs der Ducks zum Saisonabschluss – in das Finale warf. Das dritte Spiel der „best-of-five“-Semifinalserie endete mit 15:3.

„Wir haben alle an einem Strang gezogen. Und wir sind nun bereit für die Finalduelle mit den Vienna Metrostars um den Meistertitel“, erklärt Dornbirns Graeham Luttor nach dem Sieg.

„Eine tolle Sache für uns. Nun sind wir bereit für Duelle mit den Metrostars im Finale.“