Graz nicht zu knacken

Sport / 11.09.2022 • 20:33 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

SPG Altach/Vorderland verliert in Bundesliga mit 4:1.

Graz Eigentlich hatte das Spiel erfolgreich gestartet. Altach/Vorderland-Stürmerin Eileen Campbell nutzte eine Ungenauigkeit in der Abwehr von Sturm Graz aus und sprintete in Richtung Tor, Graz-Verteidigerin Anna Malle war zu spät dran. Allein vor dem Kasten von Charlotte Louise Voll war es ihr dann ein Leichtes, aus 20 Metern Entfernung zum 1:0 einzuschieben, Altach lag damit bereits in Front. Die große Freude darüber währte aber nicht lange – schlussendlich unterlag die Mannschaft um Trainer Bernhard Summer den Steirerinnen mit 1:4.

Damit gab es für die Vorarlbergerinnen beim österreichischen Vizemeister wieder nichts zu gewinnen oder gar zu punkten: Im zehnten Duell gab es den zehnten Sieg für die Mannschaft aus der steirischen Hauptstadt. Den Grundstock hierfür lieferte die polnische Nationalspielerin Julia Matuschewski. Innerhalb von zwei Minuten verwertete sie zwei Freistöße direkt – den ersten von der rechten Strafraumgrenze (37.), den zweiten aus größerer Distanz aus dem Mittelfeld (39.). Damit gingen die Teams mit 2:1 zur Pause in die Kabinen.

Danach kamen den Grazerinnen Altachs Versäumnisse in der Defensive zugute, während die Gäste zu schleißig waren, agierte die Heimmannschaft eiskalt im Angriff. Das resultierte in zwei weiteren Treffern in Halbzeit zwei: Zunächst startete Michela Croatto nach einer Flanke perfekt in den Strafraum, um dort aus kurzer Distanz zum 3:1 einzuschieben (50.), das Ergebnis machte die erst 17-Jährige Anna Maria Wirnsberger klar. Einen Abpraller von Altachs Torfrau verwertete sie zum 4:1. VN-TK, MAX

Fußball Frauen, PLANET PURE BUNDESLIGA 2022/23

2. Spieltag

SK Sturm Graz – SPG SCR Altach/FFC Vorderland 4:1 (2:1)

Graz, Messendorf Trainingszentrum, 200 Zuschaue

Torfolge: 22. 0:1 Eileen Campbell, 37. 1:1 Julia Matuschewski (Freistoß), 39. 2:1 Julia Matuschewski (Freistoß), 50. 3:1 Michela Croatto, 57. 4:1 Anna Maria Wirnsberger

Gelbe Karten: 69. Malle (Graz/Foulspiel), 75. Schneider (Altach-Vorderland/Unsportlichkeit)

SPG SCR Altach/FFC Vorderland (4-3-3): Voll; Müller (79. Metzler), Horvat, Kirchmann (64. Lins), Calo; Purtscher (79. Bendhim), Schneider, Kofler; Olsen, Natter, Campbell

SKV Altenmarkt – First Vienna FC 1894 0:2 (0:0)

Bei der Vienna spielten Patricia Pfanner und Annalena Wucher durch.

SKN St. Pölten – FK Austria Wien 3:0 (3:0)

FC Wacker Innsbruck – SPG Union Kleinmünchen/FC BW Linz 0:2 (0:1)

FC Bergheim – USV Neulengbach 0:3 (0:0)

Tabelle

 1. SKN St. Pölten 2 2 0 0 12: 0 + 12 6

 2. SK Sturm Graz 2 2 0 0 7: 1 +  6 3

 3. FK Austria Wien 2 1 0 1 1: 3 -  2 3

 4. First Vienna FC 1894 1 1 0 0 2: 0 +  2 3

 5. SPG Altach/Vorderland 2 1 0 1 3: 4 –  1 3

 6. Kleinmünchen/BW Linz 2 1 0 1 2: 3 -  1 3

 7. USC Neulengbach 2 1 0 1 3: 1 +  2 3

 8. Wacker Innsbruck 1 0 0 1 0: 2 -  2 0

 9. FC Bergheim 2 0 0 2 0: 5 -  5 0

10. SKV Altenmarkt 2 0 0 2 0:11 – 11 0