Kipchoge verbessert Weltrekord wieder

Sport / 25.09.2022 • 20:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Zur Marathon-Schallmauer fehlt nicht mehr viel: Eliud Kipchoge. ap
Zur Marathon-Schallmauer fehlt nicht mehr viel: Eliud Kipchoge. ap

Berlin Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge ist in Berlin zu seinem nächsten Weltrekord gestürmt. Der 37-jährige Kenianer lief die 42,195 km gestern in 2:01:09 Stunden, für die bisherige Bestmarke hatte Kipchoge 2018 an gleicher Stelle in 2:01:39 Stunden gesorgt. Zunächst sah es sogar so aus, als könnte er als Erster in einem offiziellen Rennen die Zwei-Stunden-Marke unterbieten. Der Salzburger Peter Herzog kam als 21. ins Ziel.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.