Ein Heimsieg und Rotenberg bleibt im Aufstiegsrennen

Sport / 02.10.2022 • 10:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jubeln wollen die Spieler des Zima FC Rotenberg auch gegen den Dornbirner SV. <span class="copyright">Harz</span>
Jubeln wollen die Spieler des Zima FC Rotenberg auch gegen den Dornbirner SV. Harz

Sportplatz in Langenegg soll gutes Omen sein. Das Spiel der VN.at-Eliteliga wird am Sonntag um 11 Uhr angepfiffen.

langenegg Alle bisherigen vier Heimspiele am Sportplatz Weiher in Langengg hat der FC Rotenberg gewonnen. Drei Zähler fehlen den Schützlingen von Meistermacher Jürgen Maccani auf den zweiten Tabellenplatz. Um im Aufstiegsrennen dabei zu bleiben müssen gegen den Dornbirner SV drei Punkte her. Mit Spielmacher Paulo Victor (Gelb-Rot-Sperre) fehlt Rotenberg aber ein wichtiger Akteur. Seit drei Matches wartet die Heim-Elf auf einen Sieg. Die Gäste aus Haselstauden konnten erst fünf Zähler auf fremden Plätzen anschreiben. Mit den beiden Legionären Arbnor Morina (Gelbsperre) und Adrian Asani (verletzt) fehlen zwei Stammspieler. „Wenn wir wieder so eine gute Mannschaftsleistung wie zuletzt abrufen, dann ist einiges drin“, kennt DSV-Trainer Erik Regtop das Rezept. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.