Südseeflair in der Hofsteighalle

Sport / 12.10.2022 • 19:38 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Kate Ludik aus Mauritius war 2016 bei den Olympischen Sommerspielen in Rio dabei und belegte im Dameneinzel den 14. Platz.Privat
Kate Ludik aus Mauritius war 2016 bei den Olympischen Sommerspielen in Rio dabei und belegte im Dameneinzel den 14. Platz.Privat

UBSC Wolfurt startet mit Kate Ludik aus Mauritius in der Badminton-Bundesliga.

Wolfurt Nach dem Abstieg bzw. dem daraus resultierenden freiwilligen Rückzug des BC Montfort Feldkirch aus der ÖBV-Mannschaftsmeisterschaft ist der UBSC Raiffeisen Wolfurt der einzige Vertreter aus den westlichen Bundesländern in der ersten Badminton-Bundesliga übrig geblieben. Nachdem der ÖBV-Champion der Jahre 2016 und 2017 letzte Saison erstmals in der Geschichte um einen Punkt den Halbfinaleinzug verpasste, sich anschließend aber in den drei Partien der Relegationsrunde schadlos hielt und ohne Punktverlust den Klassenerhalt fixierte, will die Equipe aus der Hofsteiggemeinde wieder vorne mitmischen. Spielertrainer Rene Nichterwitz: „Bedingt durch einige Verletzungen konnten wir letzte Saison leider nicht unser volles Potenzial ausschöpfen. Doch es war ja nicht so, dass wir klar gescheitert sind. Am Ende fehlte lediglich ein Punkt“, blickt der Routinier zurück.

Nichterwitz, der im August bei der Masters-EM in Slowenien Gold im Doppel gewann, ist überzeugt, dass die Teilnahme am Halbfinale ein realistisches Ziel ist. „Von der Papierform her sollte gegen jeden der fünf Gegner zumindest ein Remis möglich sein. Die große Unbekannte ist sicher der Umstand, ob alle Mannschaften in allen Runden in stärkster Besetzung antreten werden. Wenn eine Mannschaft vor den letzten Runden die Play-off-Teilnahme schon fix im Sack hat und nicht komplett antritt, kommt es zu unerwarteten Punktgewinnen. Daran wird sich wohl auch diesmal nichts ändern. Deshalb müssen wir danach trachten, so lange wie möglich die Entscheidung selbst in der Hand zu haben und nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein“, so Nichterwitz.

Neue Nummer eins

Aus personeller Sicht gab es eine gravierende Veränderung bei der Ländle-Equipe. Nachdem Nationalteamspielerin Katharina Hochmeir zu WAT Simmering in die zweite Bundesliga wechselte, wurde mit Kate Ludik eine neue Nummer eins verpflichtet. Die 29-jährige Ludik, in der Szene besser unter ihrem Mädchennamen Foo Kune bekannt, kommt aus Mauritius, ist sechsfache Afrikameisterin und war bei den Olympischen Sommerspielen in Rio dabei. Ludik ist seit August 2021 mit dem Tschechen Milan Ludik verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Trencin. „Es war eigentlich ein Glücksfall, dass Kate bei uns gelandet ist. David Obernosterer hat eine Anfrage erhalten, diese an uns weitergeleitet und wir konnten uns schnell einigen. Sie ist universell im Einzel und Doppel einsetzbar und wir hoffen natürlich, dass sie die notwendigen Punkte holt“, so Nichterwitz.

Zum Saisonstart empfängt Wolfurt am Samstag (15 Uhr) mit Pressbaum einen heißen Titelkandidanten in der Hofsteighalle.

Quartett bei Linz

Durch den Rückzug von Feldkirch waren auch einige hoffnungsvolle Ländle-Akteure gezwungen, sich einen neuen Verein zu suchen. Mit Teamspielerin Serena Au Yeong, Simon Bailoni und den Schwestern Lena und Anja Rumpold sind gleich vier Vorarlberger bei 2022-Meister Linz gelandet. „Natürlich haben wir uns auch um sie bemüht“, betont Nichterwitz. „Am Ende konnten wir uns aber aus verschiedenen Gründen nicht einigen.“

„Die große Unbekannte ist, ob alle Teams immer in stärkster Besetzung antreten werden.“

Nationalteamspielerin Serena Au Yeong ist bei Meister Linz gemeldet. VN/Sams
Nationalteamspielerin Serena Au Yeong ist bei Meister Linz gemeldet. VN/Sams
Südseeflair in der Hofsteighalle

Badminton

1. ÖBV-Bundesliga 2022/23

Die Spieltermine des UBSC Raiffeisen Wolfurt im Grunddurchgang

UBSC Wolfurt (Fünfter) – ASV Pressbaum (Zweiter) Samstag, 15 Uhr, Hofsteighalle

UBSC Wolfurt – WAT Hernals Wien (Sechster) 5. November, 15 Uhr, Hofsteighalle

Badminton Mödling (Vierter) – UBSC Wolfurt 19. November, 15 Uhr

BSC 70 Linz (Meister) – UBSC Wolfurt 20. November, 11 Uhr

UBSC Wolfurt – ASKÖ Traun (Dritter) 3. Dezember 15 Uhr, Hofsteighalle

UBSC Wolfurt – BSC 70 Linz 7. Jänner, 15 Uhr , Messehalle 5

WAT Hernals Wien – UBSC Wolfurt 28. Jänner, 15 Uhr

ASKÖ Traun – UBSC Wolfurt 29. Jänner, 12 Uhr

UBSC Wolfurt – Badminton Mödling 18. Februar, 15 Uhr, Hofsteighalle

ASV Pressbaum – UBSC Wolfurt 25. Februar, 15 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.