Minnesota mit Punktgewinn

Sport / 23.10.2022 • 21:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Boston Die Minnesota Wild haben mit Center Marco Rossi die vierte Niederlage im fünften Saisonspiel in der National Hockey League (NHL) kassiert, aber zumindest einen Punkt geholt. In ihrem ersten Auswärtsspiel musste sich die Wilds in Boston bei den Bruins mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Rossi kam meist mit Matt Boldy und Frederick Gaudreau zum Einsatz und auf 13:18 Minuten Einsatzzeit. Nach einem Minnesota-Treffer von Duhaime in Unterzahl (2.) zogen die Bruins vor 17.850 Zuschauern durch Foligno (4.), Pastrnak (13.) und Lindholm (27.) auf 3:1 davon. Doch Minnesota kämpfte sich dank Boldy im Powerplay (36.) und Spurgeon (56.) zurück. In der Verlängerung war Minnesota die meiste Zeit in Unterzahl, was Taylor Hall elf Sekunden vor Schluss zum Siegestor nutzte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.