Lucenius ersetzt den verletzten D‘Alvise

Sport / 25.10.2022 • 22:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Niclas Lucenius soll beim EHC die Torproduktion hochhalten.EL
Niclas Lucenius soll beim EHC die Torproduktion hochhalten.EL

Befristeter Vertrag für den prominenten Finnen.

Lustenau Verletzungspech beim EHC Lustenau. Chris D‘Alvise erzielte beim Spiel in Gröden zwar drei Tore, zog sich dabei aber auch eine heikle Verletzung zu. Weil die Pause mit sechs bis acht Wochen prognostiziert wurde organisierte der Klub für die nächsten 15 Spiele mit dem Finnen Niclas Lucenius einen prominenten Ersatz.

Der 33-Jährige, mit einem befristeten Vertrag ausgestattet, war beim U-20-Nationalteam seines Heimatlandes an der Junioren WM 2007/08 mit sechs Punkten in sechs Spielen der beste Scorer. 2007 wurde der Stürmer von Tuto Turku vom NHL-Klub Atlanta in Runde vier als Nummer 115 gedraftet, blieb in der Folge den Topklubs (Tappara, TPS Turku, Sport oder HPK Helsinki) seiner Heimat treu. 2011 wechselte er zu Riga in die KHL, später nach Rapperswil, Bystrica, Düsseldorf und zuletzt nach Krefeld. Bei den Pinguinen kam der 1,83 m große und 92 Kilo schwere Stürmer in 53 Spielen auf vier Tore und 14 Assists. „Mit seiner Routine und Erfahrung aus den verschiedenen Ligen Europas sind wir uns sicher, dass er uns sofort weiterhelfen kann“, glaubt EHC Präsident Herbert Oberscheider. Chris D’Alvise wünschen wir eine gute Besserung.“ VN-KO

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.