ÖSV-Adler vor Saisonauftakt „nahe der 100 Prozent“

Sport / 27.10.2022 • 21:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Eva Pinkelnig blickt einer Saison voller Höhepunkte entgegen.gfpa
Eva Pinkelnig blickt einer Saison voller Höhepunkte entgegen.gfpa

Wisla Die ÖSV-Skispringer haben sich vor dem wegen der Fußball-WM in Katar vorgezogenem Saisonbeginn motiviert und in Sachen körperlicher Verfassung „nahe der 100 Prozent“ gezeigt. Um diese zu erreichen, brauche es lediglich noch „ein bisschen Feinschliff“, sagte etwa Stefan Kraft, der zudem die Devise ausgab abermals „einer der besten Springer der Welt“ sein zu wollen. In einer Woche geht es im polnischen Wisla los.

Etwas zurückhaltender äußerte sich Weltcup-Titelverteidigerin Sara Marita Kramer, die sich zwar hochmotiviert gab, aber dennoch herausstrich, dass es derzeit „bergauf geht“. Die in den Sommerwettkämpfen stark aufgetretene Eva Pinkelnig sprach davon, dass sie sich „sehr fit fühlt“. Es gehe für sie jetzt noch darum, mental und körperlich gesund zu bleiben, dann stehe einer „Saison voller Highlights nicht mehr im Weg“.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.