Die Tourist Trophy forderte sechs Menschenleben

Sport / 28.10.2022 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Douglas Die Veranstalter der Tourist Trophy auf der Isle of Man in Douglas haben ein weiteres Todesopfer nach der diesjährige Ausgabe des Motorrad-Rennens im Juni vermeldet. Mit dem Tod von Seitenwagen-Beifahrer Olivier Lavorel, der laut den Angaben seinen schweren Verletzungen erlag, sind heuer auf dem Snaefell Mountain Course nicht weniger als sechs Menschen ums Leben gekommen. Die Rennen der Tourist Trophy werden seit 1907 als Zeitfahren ausgetragen, fast 250 Piloten kamen bisher auf dem 60,72 Kilometer langen, über öffentliche Straßen führenden Kurs ums Leben. Das einzige Jahr ohne einen Todesfall war 1982.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.