Große Personalsorgen im Nachbarduell

Sport / 28.10.2022 • 18:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

dornbirn Der Tabellenelfte Dornbirner SV empfängt den Zehnten SC Göfis zur Sonntagsmatinee. „Die Stärken der Göfner sind bekannt. Sie sind extrem gut im Umschaltsspiel. Aber sie haben auch Schwächen“, sagte DSV-Trainer Erik Regtop. Beide Teams haben mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Bei den Haselstaudern fehlen mit Christopher Nagel, Leandros Tsohataridis, Adrian Asani, Daniel Holzknecht und Fethullah Kalkan, einige wichtige Spieler. Göfis muss auf Lukas Lampert, Lukas Allgäuer, Samuel Gut, Adrian Cimpean, Florian Allgäuer und David Palombo verzichten. Die Oberländer haben zwei Zähler mehr auf dem Konto und wollen sich für die 2:3-Hinspiel-Niederlage revanchieren. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.