Harter Kampf für zweiten Auswärtssieg

Sport / 01.11.2022 • 19:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jaksa Sola und Co. lieferten eine starke Partie in Wien ab und siegten erneut.stiplo
Jaksa Sola und Co. lieferten eine starke Partie in Wien ab und siegten erneut.stiplo

Wien Zweites Spiel in der Fremde, zweiter Sieg. Vorarlbergs Basketballteam Dornbirn Lions fühlen sich derzeit auswärts wohler als in Heimspielen. Denn beim 86:76-Sieg bei den Basket Flames Vienna durfte die Mannschaft von Headcoach John Tsirogiannis gleich über Auswärtssieg Nummer zwei jubeln. Das, obwohl sich Pointguard Mike Karlis schon nach acht Minuten verletzungsbedingt abmelden musste. Der Aktivität der Lions tat dies keinen Abbruch. Das erste Viertel beendete man mit einer 24:20-Führung. Doch die Gastgeber drehten in Folge auf, legten viertelübergreifend einen 16:1-Lauf hin und drehten das Spiel. Dornbirn hatte aber die richtige Antwort parat, konterte seinerseit mit einem 11:0-Run und stellte die Hackrodnung wieder her. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Vorarlberger fiel beim Stand von 55:55 (23.), als man 14 Punkte in Folge machte und auf 69:55 davonzog. Jaksa Sola erzielte dabei acht Punkte. In Folge war der Tsirogiannis-Truppe der Sieg nicht mehr zu nehmen. „Wir wissen, was das Team leisten kann, dennoch gibt es immer Luft für eine Steigerung“, so Sportdirektor Markus Mittelberger.

Basketball

2. Basketballliga Österreich

Basket Flames – Dornbirn Lions 76:86

 (20:24, 49:47, 61:71)

Lions: Sergienko 25 13 Reb., 4 Ass), Sola 31 (10 Reb., EFF 34), Karlis 4), Dodig 4, Felix Erath 10, Brajkovic 9, Gmeiner 3.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.