Tabellenführer SW Bregenz will sich rehabilitieren

Sport / 05.11.2022 • 11:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Gegen RW Rankweil will Bregenz die Niederlage in Egg wiedergutmachen. Live ab 16 Uhr.

Bregenz „Die Mannschaft will nun einfach den Sack endgültig zumachen, um die Teilnahme für die Teilnahme an der Regionalliga West im Frühjahr zu fixieren“, sagt SW-Bregenz-Sportchef Predrag Zivanovic (41) vor dem letzten Heimspiel in diesem Jahr gegen den Fünften Rotenberg.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Zurück in die Siegerspur

Nach der 2:3-Niederlage in Egg wollen sich die Schützlinge von Trainer Roman Ellensohn (39) rehabilitieren. Bis auf den verletzten Ivo Antonio Kralj (23) steht dem klaren Spitzenreiter der gesamte Kader zur Verfügung. Das Tor wird wieder Standardkeeper und Geburtstagskind Kruno Basic (23), der zuletzt aus privaten Gründen (Hochzeit der Schwester) fehlte, hüten. Rotenberg ist aus dem Aufstiegsrennen wohl draußen. „Wir sind auf einen Punkt aus, auch wenn es bei SW Bregenz ganz schwer ist“, sagt Rotenbergs Trainer Klaus Nussbaumer (44). Die Wälder schenken jungen Talenten aus der Region das Vertrauen und geben ihnen Spielpraxis. Aus den letzten vier Partien hat Rotenberg nur vier Zähler geholt. Spielmacher Paulo Victor Rodriguez de Souza (26) ist nach langer Verletzungspause wieder fit. Seit exakt 195 Minuten wartet die Nussbaumer-Truppe nun schon auf einen Torerfolg. VN-TK

VN.at-Eliteliga, 18. Spieltag

SW Bregenz – FC Rotenberg Samstag

ImmoAgentur Stadion, 16 Uhr, SR Mutlu

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.