Österreichs Eishockeyteam überraschte mit Sieg gegen die Slowakei

Sport / 10.11.2022 • 22:22 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Agierte in seinem ersten A-Länderspiel souverän: David Reinbacher.gepa
Agierte in seinem ersten A-Länderspiel souverän: David Reinbacher.gepa

3:2 nach Verlängerung im Startspiel des Deutschland-Cups.

Krefeld Österreichs Eishockey-Nationalteam hat mit einer starken Leistung beim Debüt im Deutschland-Cup überzeugt. Die junge ÖEHV-Auswahl besiegte im ersten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Krefeld die Slowakei mit 3:2 nach Verlängerung (1:1,1:0,0:1). Nach Treffern der Verteidiger Bernd Wolf (19.) und Kapitän Dominique Heinrich (24./in Überzahl) erzielte Lukas Haudum nach 32 Sekunden der Verlängerung das Siegtor.

Österreich ist erstmals beim Traditionsturnier dabei und hat die Einladung mit einem Erfolg über den Weltranglisten-Achten gerechtfertigt. „Wir haben vieles von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Im ersten Drittel hatten wir noch Mühe, das zweite Drittel war sehr, sehr stark von uns. In Summe bin ich sehr zufrieden“, erklärte Teamchef Roger Bader.

Torhüter David Kickert, der zum besten Spieler des rot-weiß-roten Teams gewählt wurde, zeigte in der Anfangsphase starke Paraden, musste aber in der 15. Minute einen unglücklichen Gegentreffer einstecken. Heinrich fälschte einen Pass von Michael Beno ins kurze Eck ab. Bernd Wolf gelang aber noch im ersten Drittel der Ausgleich. Der Schweiz-Legionär erkämpfte sich an der eigenen blauen Linie die Scheibe und schloss seinen energischen Gegenangriff mit dem Ausgleichstreffer ab. Zu Beginn des Mitteldrittels brachte Heinrich die Österreicher im Powerplay in Führung. Im Schlussdrittel konnte Österreich 46 Sekunden mit zwei Mann mehr auf dem Eis nicht nutzen, Marco Kasper verfehlte einmal das leere Tor der Slowaken. Sonst war aber der Olympia-Dritte von Peking 2022 am Drücker und schaffte durch Adrian Holesinsky den Ausgleich (55.).

Am Samstag wartet Deutschland

In der Verlängerung, die im Drei-gegen-drei-Modus gespielt wird, kamen die Slowaken gegen Haudum, Marco Kasper und David Maier kein einziges Mal an die Scheibe, Haudum fixierte schließlich den ersten österreichischen Sieg gegen die Slowakei seit Februar 2017. Im österreichischen Team gab der 18-jährige Verteidiger David Reinbacher sein starkes Länderspieldebüt. Weiters waren aus dem Ländle Kilian Zündel, Patrick Obrist und Simeon Schwinger dabei.

Nach einem Tag Pause geht es für die Mannschaft von Bader am Samstag (18 Uhr) gegen Gastgeber Deutschland weiter, zum Abschluss wartet am (Sonntag, 11/beide live ORF Sport +) Dänemark.

EISHOCKEY

Deutschland-Cup in Krefeld

Gestern spielten

Österreich – Slowakei  3:2 n. V. (1:1, 1:0, 0:1)

Torfolge: 15. 0:1 Beno, 19. 1:1 B. Wolf, 24. 2:1 Heinrich (5:4-Überzahl), 55. 2:2 Holesinsky, 61. 3:2 Haudum (3:3)

Strafminuten: 2 bzw. 6

Österreich: Kickert; Maier, Reinbacher, Heinrich, Zündel, B. Wolf, Nickl, R. Wolf, Brunner; P. Huber, Kasper, Haudum, Harnisch, Nissner, Thaler, Baltram, Kainz, Gaffal, Schwinger, Obrist, Feldner

Slowakei: Godla; Grman, Rosandic, Koch, Bucko, Hain, Beno, Mudrak, Maier; Tamasai, Fominykh, Holesinsky, Okuliar, Hecl, Sukel, Sykora, Minarik, Fasko, Rudas, Lunter, Cacho, Jedlicka

Deutschland – Dänemark  3:2 n.V. (1:1, 1:1, 0:0)

Torfolge: 16. 1:0 Michaelis, 19. 1:1 Koch, 26. 1:2 Meyer, 33. 2:2 Schmölz, 64. 3:2 Schmölz

Strafminuten:2 bzw. 6

Samstag

Slowakei – Dänemark  14.00 Uhr

Deutschland – Österreich  17.30 Uhr

Sonntag

Österreich – Dänemark 11.00 Uhr

Deutschland – Slowakei  14.30 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.