Starke Paszek im Tiebreak ohne Glück

Sport / 11.11.2022 • 21:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die beherzt spielende Tamira Paszek lieferte der Weltranglisten-18. Jelena Ostapenko ein Duell auf Augenhöhe ohne Happy End.APA
Die beherzt spielende Tamira Paszek lieferte der Weltranglisten-18. Jelena Ostapenko ein Duell auf Augenhöhe ohne Happy End.APA

Pattstellung nach Tag eins im BJK-Cup gegen Lettland.

Schwechat Tamira Paszek hat nach einer ausgezeichneten Partie das Auftaktspiel im Billie Jean King Cup gegen die Weltranglisten-18. Jelena Ostapenko nur hauchdünn verloren. Die 31-jährige Dornbirnerin hatte gegen die Ex-French-Open-Siegerin im Play-off-Länderkampf Österreich gegen Lettland in Schwechat sogar zwei Matchbälle, ehe sie nach 2:25 Stunden mit 6:3, 2:6, 6:7(9) verlor. Aber sie hat die Erkenntnis gewonnen, dass sie im Tennis noch was mitzureden hat.

Trotz der bitteren Niederlage sei das Comeback nach fünfjahriger Absenz im ÖTV-Team ein besonderer Tag gewesen: „Für mich war der Walk-on-Court schon sehr speziell. Ich hatte wirklich Tränen in den Augen, weil es das letzte Mal für mich doch irgendwie wie in einem anderen Lebensabschnitt war, für Österreich auf dem Platz zu stehen“, ließ Paszek in der Pressekonferenz tief blicken. „Ich bin sehr stolz auf mich wie ich alles gehandelt habe, wie ich mich reingefightet und gespielt habe. Klar fehlen mir solche Matches auf täglicher Basis, damit ich dann die Big Points vielleicht ein bisserl aggressiver spielen kann. Mein Herz war auf dem Platz, ich habe jede Sekunde genossen“, betonte die ehemalige Nummer 26 der Weltrangliste nach ihrem ersten Match gegen eine Top-20-Spielerin seit Juni 2016.

Die 20-jährige Wienerin Sinja Kraus hatte im zweiten Spiel des Tages gegen Daniela Vismane keine Mühe und stellte mit einem souveränen 6:3, 6:1 den Ausgleich her.

Die Dornbirnerin Julia Grabher, als Weltranglisten-84. Österreichs etatmäßige Nummer eins, steht beim 125er-Turnier in Colina (Chi) nach einem 6:4, 6:3 gegen Irina Bara (Rom) im Viertelfinale und trifft auf Caroline Dolehide (USA).

Tennis

Billie Jean King Cup 2022

Play-off

Österreich – Lettland (4) 1:1

Multiversum Schwechat, Sandplatz, Halle

Tamira Paszek – Jelena Ostapenko 6:3, 2:6, 6:7(9); Sinja Kraus – Daniela Vismane 6:3,6:1

Samstag, ab 11 Uhr: Kraus – Ostapenko; anschließend: Paszek – Vismane; anschließend: Melanie Klaffner/Barbara Haas – Diana Marcinkevica/Beatrise Zeltina

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.