Großes Finale in der VN.at-Eliteliga

Sport / 12.11.2022 • 16:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Action pur, wenn die zwei besten Teams der Elietliga aufeinandertreffen.<span class="copyright">h</span><span class="copyright">a</span><span class="copyright">r</span><span class="copyright">t</span><span class="copyright">i</span><span class="copyright">n</span><span class="copyright">g</span><span class="copyright">e</span><span class="copyright">r</span>
Action pur, wenn die zwei besten Teams der Elietliga aufeinandertreffen.hartinger

Mit VfB Hohenems und SW Bregenz treffen die zwei aktuell besten Teams aufeinander. Live ab 18.30 Uhr.

Hohenems Das Beste kommt wie immer zum Schluss. Am 19. Spieltag und in den letzten 90 Minuten der VN.at Eliteliga in diesem Jahr empfängt im absoluten Kracher der Tabellenzweite VfB Hohenems heute um 18.30 Uhr den Winterkönig und schon feststehenden Westliga-Aufsteiger SW Bregenz. Eigentlich wollten die Emser zum 100-Jahr-Jubiläum erstmals in der langen Klubgeschichte den Westligatitel holen. In den bisherigen drei Saisonen der Eliteliga war Hohenems nach dem Grunddurchgang zweimal Erster und einmal Zweiter. Durch den verpatzten Saisonstart ist die Westliga-Qualifikation für die Emser heuer noch nicht gesichert. Allerdings legte das Team um Trainer Martin Brenner (36) zuletzt mit sechs Siegen und zwei Remis einen famosen Herbst-Endspurt hin und darf mit einem Ticket für die Westliga im Frühjahr liebäugeln.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.


In den direkten Aufeinandertreffen gegen die Bregenzer gab es vier VfB-Siege und drei Remis. „Bregenz muss den Nummer eins-Status bei uns erst mal bestätigen. Sie sind der Favorit, aber mein Team kann auch gewinnen“, sagt Hohenems-Trainer Brenner. SW Bregenz Sportchef Predrag Zivanovic entgegnet, „dass sich die Mannschaft trotz fixem Westliga-Ticket keine Ruhepause gönnen will. Das tolle jahr soll mit einem Sieg enden“. Bregenz will sich auch für die 0:2-Heimpleite gegen Hohenems revanchieren. Der überlegene Spitzenreiter kommt naturgemäß mit breiter Brust, stellt man mit 52 Toren die Torfabrik der Eliteliga. Dazu musste Tormann Kruno Basic (23) erst 14 Gegentreffer einstecken.

Lasershow und heißer Sound

Der VfB Hohenems hat sich zum Jahresabschluss etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Flutlichtspiel inklusive Lasershow. „Nach der mehr als geglückten Premiere im Vorjahr ist es dem Klub abermals gelungen zur großen 100-Jahr-Feier wieder etwas Einzigartiges auf die Beine zu stellen. Wir wollen schon vor Anpfiff für richtig gute Stimmung sorgen“, so VfB-Präsident Harald Achenrainer (44). Die Lasershow geht von 18.10 Uhr bis 18.30 Uhr über die Bühne – inklusive Nebelshow, in der das Sternzeichen „Steinbock“, das Logo von VfB Hohenems, im Mittelpunkt stehen wird. VN-TK

VN.at-Eliteliga, 19. Spieltag

World-of-Jobs VfB Hohenems – SW Bregenz heute

Hohenems, Stadion Herrenried, 18.30 Uhr, SR Pascal Schedler Hinspiel: 2:0 Livestream VN.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.