Paszek hält Österreich im Rennen

Sport / 12.11.2022 • 14:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Tamira Paszek besiegte die Lettin Diana Marcinkevica glatt in zwei Sätzen.
Tamira Paszek besiegte die Lettin Diana Marcinkevica glatt in zwei Sätzen.

Dornbirnerin Tamira Paszek besiegte im vierten Spiel des Billie Jean King Cup gegen Lettland Diana Marcinkevica mit 6:2, 6:3. Nun entscheidet Doppel über Weiterkommen von Österreich.

Wien Der Tennis-Länderkampf der Frauen zwischen Österreich und Lettland beim Billie Jean King Cup in Schwechat wird erst im Doppel entschieden. Tamira Paszek schaffte am Samstag im insgesamt vierten Einzel den Ausgleich zum 2:2. Die 31-jährige Vorarlbergerin besiegte Diana Marcinkevica mit 6:2,6:3 und egalisierte für die zuvor in Rückstand geratene ÖTV-Equipe. Sinja Kraus hatte zuvor gegen die Weltranglisten-18. Jelena Ostapenko mit 0:6,6:3,1:6 verloren.

Wunderschönes Gefühl zuhause in Österreich einen Sieg einzufahren. Ich habe mich auf mich und meine Stärken konzentriert und das Spiel durchgezogen”

Tamira Paszek, Teamspieler Österreich
Tamira Paszek musste kurzeitig am Knöchel behandelt werden.
Tamira Paszek musste kurzeitig am Knöchel behandelt werden.

Paszek, die am Vortag gegen Ostapenko zwei Matchbälle nicht hatte nutzen können, startete stark gleich mit einem Break im Auftaktgame und erhöhte rasch auf 3:0. Die zweifache Wimbledon-Viertelfinalistin musste zwar den Aufschlag zum 1:3 abgeben, stellte dann gegen die Nummer 224 im Ranking mit einem neuerlichen Break auf 4:1. Dann musste Paszek aber eine medizinische Auszeit nehmen, in der sie sich an der linken großen Zehe behandeln ließ. Sichtlich behindert war sie danach nicht. Nach 49 Minuten stellte Paszek die 1:0-Satzführung her.

Satz zwei verlief ausgeglichener, Paszek vergab eine 3:1-Führung und musste ihren Aufschlag zum 3:3-Ausgleich abgeben. Nach einem neuerlichen Break zum 4:3 ließ Paszek aber nichts mehr anbrennen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.