Die Hohenemser sind gegen die VEU in der Favoritenrolle

Sport / 18.11.2022 • 21:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hohenems Vorarlberger Derby Nummer zwei heute (17.30 Uhr) in der dritten österreichischen Eishockeyliga. Nach dem überraschenden 4:3-Erfolg der VEU Feldkirch gegen den SC Samina Hohenems in der Vorarlberghalle sind die Emser im Herrenriedstadion auf Wiedergutmachung aus. „Die VEU ist zwar eisläuferisch gut aufgestellt, trotzdem sehe ich uns als Favorit“, sieht SCH-Trainer Bernd Schmidle Vorteile bei seinem Team, Tabellenzweiter der ÖEL. Für Pendant Thomas Sticha ist seine Equipe, mit zwei Spielen weniger Vierter, in der Außenseiterrolle: „Wir sind eine junge Mannschaft, die ständig versucht, dazuzulernen. Die Favoritenrolle liegt ganz klar bei Hohenems, auch wenn wir nach der kleinen Siegesserie mit Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel fahren. Die Mannschaft wird vollen Einsatz geben, um dem Titelfavoriten aus Hohenems den einen oder anderen Punkt zu entführen.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.