Ein Derby, das viele Fragen beantwortet

Sport / 18.11.2022 • 21:43 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Erik Hanses ist so etwas wie die Lebensversicherung für den EHC Lustenau. Auch gegen den EC Bregenzerwald wird der Schwede gefordert sein.Hartinger
Erik Hanses ist so etwas wie die Lebensversicherung für den EHC Lustenau. Auch gegen den EC Bregenzerwald wird der Schwede gefordert sein.Hartinger

Für Lustenau und EC Bregenzerwald geht es um die Vorherrschaft.

Lustenau Wer ist die Nummer eins in Vorarlberg in der Alps Hockey League? Wer holt sich den ersten Saisonsieg im Ländle-Derby? Für wen geht es nach den Siegen in der letzten Runde zurück auf die Verliererstraße? Und wer ist in der Tabelle besser platziert? Die Antworten auf diese Fragen gibt es heute (19.30 Uhr), wenn der EHC Lustenau und der EC Bregenzerwald im lokalen Schlager in der Rheinhalle aufeinandertreffen.

In der Tabelle sind die Kontrahenten nur durch einen Punkt getrennt: Der Bregenzerwald (Platz 10) erspielte sich bisher 19, Lustenau (11) 18 Zähler. Beide kommen mit Erfolgserlebnissen ins Derby: Der EHC ergatterte dank einer starken Leistung von Torhüter Erik Hanses einen 2:1-Sieg gegen die Wipptal Broncos, die Wälder setzten sich trotz 1:3-Rückstand gegen Fassa mit 4:3 nach Penaltys durch.

Siege geben Selbstvertrauen

Beide Mannschaften benötigen auch im Hinblick auf das österreichische Final-Four-Turnier Zählbares. Zell (17 Punkte/7 Spiele) und die Salzburg Juniors (16/7) liegen vor dem Bregenzerwald (9/5), Lustenau hat gar erst sechs Zähler (5)auf dem Konto.

Lenz Moosbrugger drückt aus, wie wichtig der Erfolg in Sterzing war: „Der gibt Selbstvertrauen. Wir werden alles dafür geben, um das Derby zu gewinnen und in der Tabelle an den Wäldern vorbeizuziehen. Unser Team ist topmotiviert“, so der Junioren-Nationalteamspieler, dem beim U20-Cup zwei Assists gelangen.

„Der Sieg war ein großes Ding für uns, daraus haben wir mit Sicherheit Selbstvertrauen getankt“, sagt Wald-Trainer Markus Juurikkala, der mit Philipp Pöschmann, Jonas Kutzer und Julian Auer drei ehemalige Wald-Spieler in der EHC-Aufstellung findet. „Wir wollen unser Spiel immer wieder weiterentwickeln und das möchten wir beim Derby zeigen.“

Die Lustenauer müssen weiter auf Chris D‘Alvise verzichten, bei den Wäldern ist der gesperrte Roberts Lipsbergs nicht dabei und der Einsatz von Julian Zwerger, Rene Tröthan und Felix Vonbun fraglich. VN-KO

EISHOCKEY

Alps Hockey League 2022/23

Heute spielen

EHC Lustenau – EC Bregenzerwald  19.30 Uhr

SR Kainberger, Ruetz, Reisinger, Seewald

Rittner Buam – Unterland Cavaliers 18.00 Uhr

SR Giacomozzi, Virta, Basso, Brondi

HC Gröden – Red Bull Juniors 19.30 Uhr

SR Moschen, Soraperra, Cristeli

EC Kitzbühel – KAC Future Team 19.30 Uhr

SR Kummer, Milovanovic, Legat, Voican

EK Zell am See – Wipptal Broncos 19.30 Uhr

SR Orel, Wuntschek, Puff, Wucherer

Am Sonntag spielen

S.G. Cortina – Steel Wings Linz 17.30 Uhr

SR Egger, Rezek, Javornik, Murnik

Tabelle

1. HDD Jesenice 14 13 1 0 0 68:17 39

2. Unterland Cavaliers  17 12 4 1 0 63:38 38

3. Red Bull Juniors 19 10 4 3 2 62:51 38

4. EK Zell am See 16 10 5 1 0 59:34 32

5. S.G. Cortina 16 9 4 0 3 47:44 30

6. Rittner Buam 15 7 5 1 2 50:44 25

7. EC Kitzbühel 15 6 5 2 2 54:54 24

8. HC Gröden 16 7 8 0 1 48:46 22

9. Wipptal Broncos 17 6 9 2 0 45:54 22

10. EC Bregenzerwald 15 4 6 3 2 46:59 19

11. EHC Lustenau  15 4 6 2 3 37:44 18

12. HC Meran 17 5 11 1 0 40:70 17

13. HC Fassa 16 2 7 3 4 42:62 16

14. KAC Future Team  20 2 15 3 0 41:62 12

15. Steel Wings Linz 16 3 10 0 3 24:47 12

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.