Messis Kampf gegen das Ausscheiden

Sport / 25.11.2022 • 18:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Argentinien braucht gegen Mexiko unbedingt einen Sieg.

Doha Nicht einmal 24 Stunden nach der argentinischen Trauer am zweiten Todestag von Diego Maradona droht den stolzen Südamerikanern der kollektive WM-Leidensgipfel. Eine Niederlage heute gegen Mexiko, und Argentinien wäre bei der WM nach nur zwei Spielen gescheitert – so früh wie noch nie in der Ära Messi, die damit auch noch ihr unrühmlichstes Weltmeisterschaftsende nehmen würde.

Wichtigste Partie der Karriere

„Tot“ hätten sie sich in der Kabine nach dem blamabel-bitteren 1:2 gegen Saudi-Arabien gefühlt, berichtete Messi. Für die Unsterblichkeit in den Herzen seiner Landsleute wie bei Maradona wird das 167. Länderspiel des großen Stars zu einem der wichtigsten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.