Die Nummer eins in Österreich

Sport / 02.12.2022 • 22:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Fiona Scrinzi gewann in Kärnten einen kompletten Medaillensatz. VN/Sams
Fiona Scrinzi gewann in Kärnten einen kompletten Medaillensatz. VN/Sams

Klagenfurt Mit insgesamt 19 Medaillen waren die Aktiven des Vorarlberger Badmintonverbands (VBV) bei der österreichischen Nachwuchsmeisterschaft in Klagenfurt das erfolgreichste Bundesland. In der U-15-Klasse der Mädchen holte sich Fiona Scrinzi (Wolfurt) mit Gold im Einzel, Silber im Doppel (mit Jana Weissenbach) und Bronze im Mixed den kompletten Medaillensatz. Laura Waltl (Wolfurt) wurde Dritte im Einzel, Simon Sutterlüti (Dornbirn) Vizemeister in Einzel sowie Doppel und Dritter im Mixed (mit Weissenbach).

Bei den U-13-Jährigen gewann Lisa Moosbrugger (Wolfurt) Gold im Einzel und jeweils Bronze im Doppel und Mixed (mit Moritz Bürger). Maya Marxgut (Egg) wurde Vizemeisterin im Doppel, bei den Burschen holten die Fußacher Moritz Vogel und Moritz Bürger Silber und Bronze im Einzel und zusammen Gold im Doppel. Moritz Vogel gewann zudem Silber im Doppel und Konrad Bechter/Fabian Diem (Fußach/Hohenems) wurden Dritte im Doppel.

In der U-11-Klasse wurde Vinzent Rinner (Egg) Dritter im Einzel und zusammen mit Jonas Vogel (Fußach) im Doppel, Der jüngere der Vogel-Brüder wurde mit Klubkollegin Annika Kalb Vizemeister in Mixed. VN-JD

Moritz Vogel, Moritz Bürger, Lisa Moosbrugger und Simon Sutterlüti (v. l.) mit Coach Andraz Krapez.VBV
Moritz Vogel, Moritz Bürger, Lisa Moosbrugger und Simon Sutterlüti (v. l.) mit Coach Andraz Krapez.VBV

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.