Bregenz glückt Revanche an den Füchsen aus Bruck

Sport / 04.12.2022 • 20:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mikhail Vinogradov war am Samstagabend nicht zu stoppen, er erzielte zehn Treffer beim klaren Heimsieg über die BT Füchse.Lerch
Mikhail Vinogradov war am Samstagabend nicht zu stoppen, er erzielte zehn Treffer beim klaren Heimsieg über die BT Füchse.Lerch

Roth-Truppe besiegt die Steirer klar mit 33:27.

Bregenz Der Stachel der 30:32-Auswärtsniederlage der Bregenzer im Herbst in der Steiermark saß tief, daher kostete Österreichs Rekordmeister den am Ende klaren Heimsieg über die BT Füchse genussvoll aus.

Vor allem Mikhail Vinogradov drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Der Rückraumspieler ließ es ganze zehn Mal krachen, war in den wichtigen Phasen des Spiels immer zur Stelle für seine Mannschaft. Dazu lieferte Neuzugang Uroš Mitrović mit seinen acht Toren den Fans von Bregenz Handball einen Vorgeschmack darauf, was man sich erwarten kann von dem serbischen Rohdiamanten.

Erste Halbzeit ausgeglichen

Konnten die Gäste aus der grünen Steiermark die erste Halbzeit noch relativ ausgeglichen gestalten, musste man dem Tempo der Hausherren im zweiten Durchgang Tribut zollen. Obwohl Bregenz Florian Mohr kurz nach Wiederanpfiff mit Roter Karte wegen eines Gesichtstreffers verlor. Doch Kapitän Lukas Frühstück und Co. ließen keine Zweifel aufkommen, wer die Platte als Sieger verlassen würde. „Es freut mich sehr, dass wir an die Leistung von letzter Woche anschließen konnten. Die ersten Minuten waren hart umkämpft, da hat uns Bruck den erwartet schweren Kampf geliefert. Aber wir haben uns toll als Team präsentiert“, so der Kapitän.

„Es freut mich, dass wir an die Leistung der Vorwoche anschließen konnten.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.