Frust-Auswechslung angeblich geklärt

Sport / 04.12.2022 • 20:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Cristiano Ronaldo war nach 1:2 gegen Südkorea und Auswechslung frustriert.rs
Cristiano Ronaldo war nach 1:2 gegen Südkorea und Auswechslung frustriert.rs

Doha Die Frust-Auswechslung von Superstar Cristiano Ronaldo ist nach Aussage von Teamkollege William Carvalho vor dem WM-Achtelfinale der Portugiesen kein Thema mehr. „Was Ronaldo angeht, das ist alles geklärt“, sagte der Mittelfeldspieler vor dem Duell gegen die Schweiz morgen. Kapitän Ronaldo war beim 1:2 im letzten Gruppenspiel gegen Südkorea nach einer schwachen Leistung schimpfend ausgewechselt worden. Der fünfmalige Weltfußballer und Teamchef Fernando Santos hatten anschließend erklärt, Ronaldo habe sich über einen Spruch eines Gegenspielers aufgeregt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.