Das Heimrennen der Hämmerles im Montafon ist abgesagt

Sport / 05.12.2022 • 19:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schruns Der auf 19. und 20. Dezember verschobene FIS-Snowboardcross-Weltcup im Montafon, der Heimbewerb von Alessandro und Luca Hämmerle, muss endgültig abgesagt werden. Das haben Vertreter des Österreichischen Skiverbandes, des Internationalen Ski- und Snowboardverbandes und des lokalen Organisationskomitees entschieden.  

„Wir wollten den Athleten und Athletinnen eine perfekte Weltcup-Bühne bieten“, so Rupert Steger, ÖSV-Bereichsleiter für Events. „Die langfristige Wettervorhersage und der aktuell vorhandene Schnee, der zwar eine sehr gute Grundlage für den touristischen Betrieb bietet, lassen aber den aufwendigen Bau einer weltcuptauglichen Snowboardcross-Strecke nicht zu. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber unter diesen Voraussetzungen ist die Umsetzung einer FIS-Snowboard-Weltcupveranstaltung leider nicht möglich.“ 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.