In Altach läuft’s zum Jahresabschluss

Sport / 07.12.2022 • 21:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der Altacher Silversterlauf kehrt am
18. Dezember zurück.

Altach Der Altacher Silvesterlauf hatte sich mit 23 Austragungen bis 2020 zu einem Fixpunkt des Vorarlberger Laufkalenders entwickelt, bis in den vergangenen beiden Jahren Corona eine reguläre Durchführung der Großveranstaltung verhinderte. Im Vorjahr pausierte der Laufbwerb komplett, die bislang letzte Austragung 2020 musste in virtueller Form mit lediglich 600 Teilnehmern, die ihren Lauf innerhalb eines Monats absolvieren konnten, durchgeführt werden. Im Jahr vor der Pandemie hatten sich noch 2500 begeisterte Läufer auf die beiden Distanzen über 6,2 Kilometerbeziehungsweise 12,4 Kilometer gemacht.

In dieser gewohnten Art wird am 18. Dezember im Altacher Ortszentrum der Startschuss zur 24. Austragung fallen. Am Vormittag geht der Kinderlauf über die Bühne, um 11 Uhr folgt der Start über die kurze Distanz und den Walking-Bewerb, 75 Minuten später beginnen um 12.15 Uhr die „Langdistanzler“ und die Staffelläufer ihren Wettkampf. Insgesamt haben sich bereits knapp 1000 Teilnehmer für die Bewerbe angemeldet.

2019 hatte Sandra Urach einen spannenden Dreikampf für sich entschieden. Die Andelsbucherin gewann fünf Sekunden vor der Deutschen Julia Brugger und zwölf Sekunden vor Sereina Scherzinger aus der Schweiz. Bei den Männern ist Nando Baumann der Titelverteidiger von 2019. Daniel Schneider landete damals als bester Vorarlberger auf dem dritten Rang.

Nachmeldungen für das Lauf­event sind noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf möglich.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.