Skicross-Asse mit Stopp in Val Thorens

Sport / 07.12.2022 • 18:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Claudio Andreatta raste bei seinem zweiten Rennen gleich ins Finale.gepa
Claudio Andreatta raste bei seinem zweiten Rennen gleich ins Finale.gepa

Val Thorens Gleich drei Skicross-Athleten aus Vorarlberg haben sich für die Wettkämpfe in Europas höchst gelegenem Wintersportort Val Thorens in Frankreich qualifiziert. Bei den Herren schaffte Mathias Graf als 13. und Claudio Andreatta als 25. den Sprung, bei den Damen konnte Sonja Gigler ihre Topform konservieren und kam in der Qualifikation auf Rang neun. im ersten Heat trifft Gigler auf niemand Geringeren als Olympiasiegerin Sandra Näslund (SWE). Große Freude kam vor allem bei Andreatta auf, der bei seinem erst zweiten Antreten im Weltcup ins Finale raste. „Ist eine Riesensache! Alles, was jetzt im Rennen noch kommt, ist eine Zugabe“, so der 22-Jährige. Bereits heute ab elf Uhr (ORF Sport +) startet das Finale der Top-32 der Herren und Top-16 der Damen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.