Wachmann stirbt nach Sturz im Finalstadion

Sport / 14.12.2022 • 18:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

DOha Bei der WM ist es zu einem weiteren Todesfall gekommen. Der Wachmann John Njue Kibue, laut CNN ein Arbeitsmigrant aus Kenia, ist drei Tage nach einem Sturz im Final-Stadion in Lusail im Krankenhaus gestorben, wie die WM-Organisatoren mitteilten. Es werde nun untersucht, wie es zu diesem Vorfall kommen konnte. Die Familie des Opfers werde alle ausstehenden Gelder erhalten, hieß es weiter.

Zuvor hatte ein von den Philippinen stammender Arbeiter bei Reparaturarbeiten sein Leben verloren.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.