Modric steht vor dem Abschied

Sport / 16.12.2022 • 18:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

aR-Rayyan Luka Modric schnürte sich im Training mit einem versonnenen Lächeln die Schuhe – doch wie oft zieht er sie noch an? Diese bange Frage sorgt in Kroatien für deutlich größere Diskussionen als die Erfolgsaussichten gegen Marokko. Das Spiel um Platz drei bei der WM in Katar könnte für den Weltfußballer von 2018 die letzte Begegnung im Trikot der „Feurigen“ sein.

Eine Entscheidung über seine Zukunft soll nach dem Spiel gegen Marokko im Khalifa International Stadium in Ar-Rayyan fallen.

In der Gruppenphase trennten sich beide Mannschaften torlos, danach begann Marokkos wundersame Reise durchs Turnier mit Siegen über Belgien, Spanien und Portugal. Der Final-Coup blieb den „Atlas-Löwen“ zwar verwehrt, doch in der Heimat ist die Euphorie riesig. „Ich denke, die ganze Welt ist stolz auf Sie“, ließ König Mohammed VI. das Team und Nationaltrainer Walid Regragui wissen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.