Schon vor 13 Jahren Geschichte geschrieben

Sport / 16.12.2022 • 19:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Bild aus dem Jahre 2009 zeigt Selcuk Olcum im Dress des FC Egg.Knobel
Das Bild aus dem Jahre 2009 zeigt Selcuk Olcum im Dress des FC Egg.Knobel

Selcuk Olcum fühlt sich auch mit 41 Jahren in der Halle pudelwohl.

Wolfurt Wenn sein FC Mäder heute den ersten Auftritt beim Sparkasse Hallenmasters hat, dann fehlt Selcuk Olcum. Doch der 41-Jährige hofft auf ein Weiterkommen und will dann nächste Woche („Da will ich dann dabei sein“) auf sein geliebtes Parkett in der Wolfurter Hofsteighalle zurückkehren. Dort, wo er einst mit dem FC Egg (2009) und dem SK Meiningen (2008) Turniersieger wurde. Dort, wo er vor 13 Jahren als bester Turnierspieler und Torschütze ausgezeichnet wurde. Noch heute zählt er zu den Torgaranten im Vorarlberger Amateurfußball. In dieser Saison erzielte er im Dress des FC Mäder (3. Landeklasse) in neun Spielen 17 Tore. Nicht zuletzt erreichte er beim Turnier in Wolfurt mit seinem Stammklub zweimal den Einzug ins Finalturnier.

Tore sind das Lebenselixier des türkischstämmigen Stürmers, der als junger Spieler vier Mal für die U-18-Nationalelf seines Heimatlandes spielte. Am Ende sollte es nicht für eine Profikarriere reichen, möglicherweise auch, weil er als Akademiespieler ein Angebot des FC Bayern ausschlug, in die Münchner Nachwuchsschule zu übersiedeln. Inzwischen ist Sohn Batuhan in seine Fußstapfen getreten. Dieser spielt im Mittelfeld bei der U-16-Mannschaft des SCR Altach.

Bei Olcum selbst ist es die Liebe zum Fußballspielen, die ihn Woche für Woche auch als Oldie auf die Plätze bringt. Ein Ende ist noch nicht absehbar, sein Einsatz beim Hallenmasters hingegen schon. Diesen soll es schon kommende Woche geben. VN-tk

HALLENFUSSBALL

25. Sparkassen Hallenmasters 2022/2023

Veranstalter: Meusburger FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Gesamtdotation: 12.000 Euro

Masters-Vorrunde

Acht Gruppen, vom 14. bis 18. Dezember

Gruppe 5 (heute, 16 bis 18 Uhr): FC Doren, FC Au, FC Mäder, SC Austria Lustenau U-18, SC Austria Lustenau Juniors

Gruppe 6 (heute,18.30 bis 20.30 Uhr): FC Rotenberg 1b, SK Bürs, SC Mühlebach, Team Bodensee U-18, SPG FC Mellau 1b

Gruppe 7 (Sonntag, 10.30 bis 12.30 Uhr): SC Tisis, FC Lustenau 1907 1b, SC Montafon Vandans, SPG Hörbranz/Hohenweiler 1b, FNZ Bregenzerwald U-18

Gruppe 8 (Sonntag, 13 bis 15 Uhr): SC Hohenweiler, FC Thüringen, FC Dornbirn U-18, SV Gaißau 1b, FC Viktoria Bregenz 1b

Die Gruppenersten, -zweiten und -dritten qualifizieren sich für die Masters-Vorrunde im Hauptbewerb, die am 19. Dezember (18.30 Uhr) beginnt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.