4:2-Arbeitssieg der Wälder

Sport / 21.12.2022 • 22:11 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Waltteri Lehtonen leistete zu zwei Toren die Vorarbeit.VN/Stiplovsek
Waltteri Lehtonen leistete zu zwei Toren die Vorarbeit.VN/Stiplovsek

Wälder bezwingen Schlusslicht Linz. EHC Lustenau tritt heute in Meran an.

Dornbirn, Lustenau Mehr Mühe als erwartet hatte der EC Bregenzerwald mit dem Tabellenschlusslicht aus Linz. Mit Ausnahme der ersten Minuten, in denen Roberts Lipsbergs (1.) und Julius Nyqvist (4.) gute Möglichkeiten liegen ließen, bevor Fabian Ranftl (5.) der Führungstreffer gelang, verlangten die Youngsters aus der Stahlstadt den Wäldern über weite Strecken der Partie alles ab. Nach dem Gleichstand durch Geoffrey Kitt (14.) wie im zweiten Spielabschnitt nach dem 2:1, das Moritz Matzka (24.) im Powerplay erzielt hatte, durch Marcel Mayrhofer (27.). In der Folge agierten beide Teams auf Augenhöhe, die Keeper waren auf beiden Seiten gefordert. Erst als die vierte Linie zuschlug und Benjamin Winkler (35.) nach idealem Zuspiel von Niclas Kostelac die neuerliche Führung für die Wälder gelang, spielten die Hausherren etwas befreiter auf. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und warfen im Schlussabschnitt alles nach vorne. Der Befreiungsschlag gelang Rene Tröthan (58.), der einen Alleingang mustergültig zum 4:2-Endstand abschloss.

Plätze gutmachen

Nach dem 3:1-Heimsieg gegen den HC Gröden fährt der EHC Lustenau mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel heute (20.30 Uhr) nach Meran. „Wir müssen mit der gleichen Konzentration und Intensität wie gegen Gröden in die letzten Spiele des Grunddurchgangs gehen“, weißt Stürmer Philipp Pöschmann. „Da haben wir gezeigt, was in uns steckt. Mit dieser Leistung können wir in den noch ausstehenden Partien einige Punkte und möglicherweise Plätze in der Tabelle gutmachen.“ Meran holte zuletzt aus sieben Spielen 15 Punkte, fuhr Erfolgegegen Ritten, Zell oder den HC Unterland ein. SIHA

EISHOCKEY

Alps Hockey League 2022/23

EC Bregenzerwald – SW Linz 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

Torfolge: 5. 1:0 Ranftl, 14. 1:1 Kitt, 24. 2:1 Matzka (5:4), 27. 2:2 Mayrhofer, 35. 3:2 Winkler, 58. 4:2 Tröthan; Strafminuten: 4 bzw. 8

EC Kitzbühel – HDD Jesenice 1:3 (0:1, 0:2, 1:0)

Tabelle

1. HDD Jesenice 23 21 2 0 0 102:26 63

2. Red Bull Juniors 28 13 8 5 2 93:82 51

3. S.G. Cortina 22 14 4 1 3 74:56 47

4. Unterland Cavaliers  23 13 7 3 0 83:66 45

5. Rittner Buam 22 11 6 1 4 79:69 39

6. EK Zell am See 22 11 9 1 1 79:60 36

7. HC Gröden 23 11 10 0 2 74:64 35

8. EC Kitzbühel 23 9 9 3 2 81:80 35

9. EC Bregenzerwald 23 8 10 3 2 71:88 31

10. EHC Lustenau  23 7 9 2 5 62:75 29

11. HC Meran 23 9 13  1 0 63:88 29

12. Wipptal Broncos 22 7 12 2 1 60:74  26

13. HC Fassa 22 3 11 4 4 56:82 21

14. KAC Future Team  28 4 20 3 1 56:93 19

15. Steel Wings Linz 23 4 15 1 3 42:73 17

Heute spielen

HC Meran – EHC Lustenau 20.30 Uhr

HC Fassa – Unterland Cavaliers 20.45 Uhr

Am Montag, 26. 12., spielen

EK Zell am See – EC Bregenzerwald 19.30 Uhr

Am Mittwoch, 28. 12., spielen

EC Bregenzerwald – S.G. Cortina 19.30 Uhr

EK Zell am See – EHC Lustenau 19.30 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.