Eishockey Szene

Sport / 26.12.2022 • 22:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Eine Nummer zu groß

Halifax Das österreichische Team hat zum Auftakt der U20-Eishockey-WM in Kanada gegen Schweden erwartungsgemäß haushoch verloren. Die ÖEHV-Auswahl unterlag ohne den erkrankten Rankweiler Vinzenz Rohrer, aber mit Verteidiger David Reinbacher gegen den mit sechs NHL-Erstrundendraftpicks angetretenen WM-Dritten 0:11 (0:2,0:6,0:3). Nächster Gegner der Mannschaft von Kirk Furey ist in der Nacht auf Mittwoch Tschechien, das ebenfalls deutlich stärker einzuschätzen ist. Die Schweiz gewann dagegen ihr Auftaktspiel gegen Finnland nach Verlängerung mit 3:2.

Ambri startet stark

Davos Der HC Ambri-Piotta hat das Eröffnungsspiel des 94. Spengler Cups in Davos gegen den schwedischen Klub Örebrö HK mit 5:2 für sich entschieden. Bei den Tessinern leistete der Dornbirner Dominic Zwerger die Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:1. Der zweite Vorarlberger im Kader von Ambri, Kilian Zündel, kam nicht zum Einsatz. Im Abendspiel gewann der tschechische Vertreter Sparta Prag dank eines guten Startdrittels gegen das Team Kanada mit 3:2.
Heute spielen IFK Helsinki gegen Örebrö (15.10 Uhr) und Gastgeber HC Davos gegen die Kanadier (20.15 Uhr).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.