Matthias Walkner denkt an Aufgabe

Sport / 04.01.2023 • 23:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Verletzungen an der Hand zwingen Matthias Walkner wohl zur Aufgabe.gepa
Die Verletzungen an der Hand zwingen Matthias Walkner wohl zur Aufgabe.gepa

Ha‘il Matthias Walkner ist bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien weiter zurückgefallen und denkt ans Aufhören. Der mit einer Handgelenksverletzung kämpfende KTM-Pilot kam auf der vierten Etappe nach 425 Wertungskilometern als Elfter ins Ziel. „Die Hand ist wieder mehr angeschwollen und hat heute früh sehr stark geschmerzt. Ich bin davon ausgegangen, dass die Dünen meiner Hand entgegenkommen, habe aber gleich gemerkt, dass genau das Gegenteil der Fall ist. So macht es keinen Spaß.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.