Titelverteidigung und ein Debüt

Sport / 08.01.2023 • 19:41 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Routinier Felix Wohlgenannt durfte sich über seinen vierten Hallentitel und die insgesamt siebte VTV-Einzelkrone freuen. VN/DS
Routinier Felix Wohlgenannt durfte sich über seinen vierten Hallentitel und die insgesamt siebte VTV-Einzelkrone freuen. VN/DS

Felix Wohlgenannt die Vierte und Sieg für Mia Liepert bei der Hallenmeisterschaft.

Dornbirn Insgesamt zehn Damen und 30 Herren beteiligten sich an der Hallenlandesmeisterschaft 2023 in der Messetennishalle in Dornbirn. Beide Einzelbewerbe endeten mit einem Erfolg der topgesetzten Akteure. Nach einem klaren 6:1-, 6:0-Viertelfinalerfolg gegen Titelverteidigerin Athina Ströhle, die sich letztes Jahr mit 13 Jahren zur jüngsten Meisterin in der Verbandsgeschichte kürte, sicherte sich Topfavoritin Mia Liepert mit Erfolgen gegen Denise Böhler (6:1, 6:0) und Anna Payer (6:3, 6:2) ohne Satzgewinn ihren ersten VTV-Titel in der Halle. 2018 hatte die 18-jährige Spielerin des TC Bludenz ihren ersten Titel bei den Damen im Freien gewonnen.

Bei den Herren verteidigte Favorit Felix Wohlgenannt (TC ESV Feldkirch)mit einem 6:3-, 6:2-Finalerfolg über Daniel Scheid (TC Vorderland) seinen Vorjahrstitel erfolgreich. Für den 28-Jährigen war es nach 2018, 2019 und 2022 der vierte Hallentitel und mit den Erfolgen 2013, 2014 und 2018 bei den Freilufttitelkämpfen die siebten VTV-Einzelkrone.

In den Doppelbewerben konnten Athina Ströhle/Anna Payer (TC Vorderland/TC ESV Feldkirch) ihren Titel erfolgreich verteidigen. Bei den Herren setzte sich die topgesetzte Paarung Daniel Scheid/Nicolas Ströhle (TC Vorderland) im Endspiel mit 7:6, 6:4 gegen Elias Lagger/Valentin Werner (TC Vorderland/TC ESV Feldkirch) und im Mixed ging die höchste Auszeichnung an das UTC-Alberschwende-Duo Isabella Bereuter/Christoph Birnbaumer. VN-JD

Mia Liepert wurde erstmals Hallenlandesmeisterin.VN/DS
Mia Liepert wurde erstmals Hallenlandesmeisterin.VN/DS

Tennis

VTV-Hallenmeisterschaft 2023 in Dornbirn

Damen-Einzel, Viertelfinale: Mia Liepert (TC Bludenz-1) – Athina Ströhle (TC Vorderland) 6:1, 6:0, Denise Böhler (TC ESV Feldkirch-3) – Flora Bitschnau (TC Bludenz) 6:4, 4:6, 10:6, Lara Linder (UTC Vandans-4) – Nicole Ranggetiner (TC Nenzing) 3:6, 6:0, 10:2, Anna Payer (TC ESV Feldkirch-2) – Asil Zein (TC Hard) 6:3, 6:3

Halbfinale:  Mia Liepert – Denise Böhler  6:1, 6:0

 Anna Payer – Lara Linder 6:1, 6:2

Finale:  Mia Liepert – Anna Payer 6:3, 6:2

Damen-Doppel, Finale: Athina Ströhle/Anna Payer (TC Vorderland/TC ESV Feldkirch) – Flora Bitschnau/Asil Zein (TC Bludenz/TC Hard) 6:0, 6:1; Dritter Platz (ex aequo): Isabella Bereuter/Lilly Fitz (UTC Alberschwende/TC Lustenau) bzw. Katharina Prabant/Lea Malle (TC Lustenau)

Herren-Einzel, Viertelfinale: Felix Wohlgenannt (TC ESV Feldkirch) – Marco Jutz (TC Nenzing-6) 6:7, 6:1, 10:7, Nicolai Graninger (TC Hard-3) – Valentin Werner (TC ESV Feldkirch-5) 7:5, 6:1, Elias Lagger (TC Vorderland-4) – Harald Burtscher (TC BW Feldkirch) 6:2, 6:2, Daniel Scheid (TC Vorderland-2) – Nicolas Ströhle (TC Vorderland-7) 6:2, 6:2

Halbfinale: Felix Wohlgenannt – Nicolai Graninger 6:4, 6:3

 Daniel Scheid – Elias Lagger 7:5, 7:5

Finale: Felix Wohlgenannt – Daniel Scheid 6:3, 6:1

Herren-Doppel, Halbfinale: Daniel Scheid/Nicolas Ströhle (TC Vorderland-1) – Ramon Jäger/Timo Rabensteiner (TC Lustenau/UTC Koblach) 6:4, 6:1, Elias Lagger/Valentin Werner (TC Vorderland/TC ESV Feldkirch-2) – Werner Lochmann/Thomas Wiedl (TC Vorderland/TC Lustenau) 6:4, 6:1

Finale: Daniel Scheid/Nicolas Ströhle – Elias Lagger/Valentin Werner 7:6, 6:4

Mixed-Doppel, Finale: Isabella Bereuter/Christoph Birnbaumer (UTC Alberschwende) – Ronja Türtscher/Timo Rabensteiner (TC Vorderland/UTC Koblach) 6:2, 6:3; Dritter Platz (ex aequo): Katharina Prabant/Luca Kessler (TC Lustenau) bzw. Gabriela Köb/Jörg König (TC Hard)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.