Austrias Ex-Kapitän beendet Karriere

Sport / 11.01.2023 • 20:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Christoph Freitag beim Cupfinale 2020 gegen RB Salzburg im Duell mit Dominik Szoboszlai.gepa
Christoph Freitag beim Cupfinale 2020 gegen RB Salzburg im Duell mit Dominik Szoboszlai.gepa

Steyr Am 29. Mai 2020 führte Christoph Freitag Austria Lustenau zum ÖFB-Cupfinale gegen RB Salzburg (0:5) aufs Spielfeld des Klagenfurter Wörthersee-Stadions. Zweieinhalb Jahre später beendet der mittlerweile 32-Jährige, zuletzt in Diensten von Zweitligaklub Vorwärts Steyr, seine Karriere. Nach seinem Wechsel im Sommer 2021 von der Austria nach Oberösterreich lief es für den Steirer nicht mehr nach Wunsch, zudem haderte er lange mit den Folgen von Long-Covid. Nun hat sich der zweifache Familienvater entschieden, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.