Marco Rossi in Iowa zum Co-Kapitän befördert

Sport / 16.01.2023 • 22:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Marco Rossi bekommt im Team von Iowa mehr Verantwortung.gepa
Marco Rossi bekommt im Team von Iowa mehr Verantwortung.gepa

Des Moines Mehr Verantwortung für Marco Rossi. Der 21-jährige Eishockeystürmer aus Rankweil wird bei den Iowa Wild in der AHL künftig die Rolle des Assistenzkapitäns einnehmen. Der Auftrag: Er soll sowohl auf dem Eis als auch in der Kabine Sprachrohr für die Mannschaft sein.

Für eine Rückkehr ins NHL-Team nach Minnesota wird er Geduld brauchen. „Manager Bill Guerin tauscht sich regelmäßig mit mir aus“, erzählt Rossi. „Momentan ist die Mannschaft in der Meisterschaft sehr gut unterwegs, da werden Spieler nicht ohne Grund ausgewechselt.“ Guerin hatte gemeint, Rossi entfalte sich in die richtige Richtung: „Er entwickelt sich insgesamt gut. Konstanz ist bei ihm aber ein sehr wichtiges Thema. Daran muss er noch arbeiten. Derzeit ist es für ihn einfach besser, wenn er regelmäßig im Farmteam seine Einsatzzeiten bekommt.“ Rossi laborierte zuletzt an einer leichten Ellbogenverletzung am linken Arm, war deshalb bei der Schussabgabe blockiert. VN-KO

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.