Kleiner Lichtblick und nächster Rückschlag

Sport / 22.01.2023 • 19:51 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Feldkirchs Handballerinnen mit Arbeitssieg gegen Tulln.

Feldkirch, Dornbirn Nach sieben Niederlagen, unterbrochen lediglich durch den 24:21-Sieg im Ländle-Derby, haben die Handballerinnen des HC Sparkasse BW Feldkirch zwei wichtige Punkte eingefahren. Gegen Aufsteiger Tulln setzte sich die Equipe von Neocoach Laszlo Almasi mit 22:18 (14:10) durch. „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer starken Defensive gezeigt. Es war die Wiedergutmachung für das verlorene Auswärtsspiel letzte Woche in Graz“ sagte Feldkirch-Torfrau Katja Rauter, die vier Siebenmeter abwehrte. Erwartungsgemäß nichts zu holen gab es in der Doppelrunde beim 19:30 (11:13) gegen Meister und Tabellenführer Hypo Niederösterreich.

Spiel und Zygoura verloren

Im Gegensatz dazu werden bei SSV Dornbirn-Schoren die Sorgenfalten um den Klassenerhalt immer größer. Nach dem Abgang von Goalgetterin Agni Zygoura musste man gegen Hypo NÖ mit 19:29 (11:13) die fünfte Niederlage in Folge hinnehmen. Neun Runden vor Ende steht man weiter am Tabellenende und die Alarmglocken im Kampf um die Ligazugehörigkeit werden immer lauter.

Handball

ZTE WHA-Meisterliga der Männer 2022/23

Grunddurchgang

SSV Dornbirn-Schoren – Hypo Niederösterreich  19:30 (11:13)

SSV Dornbirn-Schoren: Kaufmann, Szabo; Rappitsch, Schuster, Todorovic 4, Zoppel, Götze 3, Viktoria Marksteiner 4, Julia Marksteiner 7, Gladovic 1, Adriana Marksteiner

HC Sparkasse BW Feldkirch – UHC Tulln 22:18 (14:10)

HC Sparkasse BW Feldkirch: Kara, Rauter; Rederer 4, Mayer, Bohle 3, Hanslik 2, Almasi Toth 2, Längle, Feierle-Scheidbach 2, Jakob, Nussbaumer, Todorova 8/4, Hartl 1, Nosch, Alibegovic

HC Sparkasse BW Feldkirch – Hypo Niederösterreich 19:30 (11:13)

HC Sparkasse BW Feldkirch: Kara, Rauter; Rederer 2, Mayer, Bohle 4/2, Hanslik 1, Almasi Toth 1, Längle, Feierle-Scheidbach 3, Jakob, Nussbaumer, Todorova 4, Hartl 1, Nosch 2, Alibegovic 1

Tabelle  1. Hypo Niederösterreich (M) 12  12  0  0  378:230  +148 24

  2. SC Ferlach 13  10  1  2  354:291  +63 21

  3. MGA Fivers 11  10  0  1  301:257  +44 20

  4. WAT Atzgersdorf 11  8  1  2  313:253  +60 17

  5. UHC Stockerau 12  6  0  6  315:337  -22 12

  6. HC Sparkasse BW Feldkirch 14  6  0  8  321:367  -46 12

  6. Bruck/Trofaiach Füchse 13  5  0  8  314:338  -24 10

  8. HIB Handball Graz 12  4  1  7  322:333  -11 8

  9. UHC Tulln 12  4  0  8  324:359  -35 8

 10. Union Korneuburg 13  3  0  10  339:402  -63 6

 11. Wr. Neustadt/Vöslau   10  2  1  7  263:302  -39 5

 12. SSV Dornbirn-Schoren 13  1  0  12  329:404  -75 2

Nächste Spiele der Ländle-Klubs: SSV Dornbirn-Schoren – SC Ferlach, 28. 1., 19 Uhr; Wr. Neustadt/

Vöslau – HC BW Feldkirch – UHC Tulln, 28. 1., 19 Uhr; UHC Stockerau – HC BW Feldkirch, 18. 2., 19 Uhr;

WAT Atzgersdorf – SSV Dornbirn-Schoren, 28. 1., 19 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.