Frankfurt steht im Finale

Sport / 03.05.2023 • 23:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Jubel bei den Daichi Kamada (r.) über den Einzug ins Pokal-Finale.Reuters
Jubel bei den Daichi Kamada (r.) über den Einzug ins Pokal-Finale.Reuters

Stuttgart Eintracht Frankfurt ist zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder ins Endspiel des DFB-Pokals eingezogen. Der Europa-League-Sieger gewann das Halbfinale beim VfB Stuttgart mit 3:2 (0:1). Tiago Tomás hatte den VfB, der im sechsten Pflichtspiel unter Trainer Sebastian Hoeneß die erste Niederlage kassierte, in der 19. Minute in Führung gebracht. Evan Ndicka (51.), Daichi Kamada (55.) und Randal Kolo Muani (77./Foulelfmeter) drehten die intensive Partie mit ihren Toren zugunsten der Gäste. Der Treffer von Enzo Millot (83.) kam zu spät für die Stuttgarter.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.