Lenkerin im Pfändertunnel aus brennendem Pkw gerettet

10.06.2019 • 07:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
VLACH

Eine alkoholisierte Pkw-Lenkerin hat Sonntagnacht im Pfändertunnel (A 14) die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, das in Folge gegen die Tunnelwand prallte und Feuer fing. Die Frau konnte von nachfolgenden Autolenkern aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Pfändertunnel musste für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Die 27 -jährige Autolenkerin aus Deutschland war laut Polizei kurz vor Ende des Tunnels zunächst gegen das rechte Schrammbord gefahren, worauf der Pkw auf die linke Seite gegen die Tunnelwand geschleudert wurde, umkippte und auf der linken Fahrzeugseite noch etwa 20 Meter weit wieder auf die rechte Fahrspur schlitterte.

Die Frau erlitt nach ersten Polizeiangaben leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Andere Personen wurden nicht verletzt. Der Pkw brannte vollständig aus.