Diese 15 Automodelle kauften Vorarlberger 2019 bisher am häufigsten

13.07.2019 • 12:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
So viel sei verraten: Der Seat Ateca ist unter den Top 10 der neu zugelassenen Pkw in Vorarlberg. VN/STEURER

Minus 8,8 Prozent bei Pkw-Neuzulassungen. Dennoch rollen erstmals 5 Millionen Pkw auf Österreichs Straßen.

Schwarzach Die Rekordjahre der Autobranche scheinen – zumindest vorerst – vorbei zu sein: Die Pkw-Neuzulassungen sind im ersten Halbjahr 2019 nämlich deutlich zurückgegangen. 175.909  Autos weniger wurden zugelassen, was ein Minus von 8,8 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres bedeutet. 2018 war das zweitstärkste Verkaufsjahr der österreichischen Autobranche nach 1996.

Im Jahr 2019 wurden in den Monaten Jänner (-11,6 Prozent), Februar (-10,8 Prozent), März (-9,7 Prozent), Mai (-6,1 Prozent) und Juni (-14,4 Prozent) weniger Neuzulassungen in Österreich registriert. Lediglich im April (+0,4 Prozent) entwickelte sich die Zahl der Pkw-Neuzulassungen leicht positiv, wie aus aktuellen Zahlen der Statistik Austria hervorgeht.

5-Millionen-Marke geknackt

Trotz der deutlichen Einbrüche beim Neuwagenverkauf steigt der Pkw-Bestand weiterhin an: Seit diesem sind erstmals mehr als fünf Millionen Autos in Österreich für den Verkehr zugelassen, exakt 5.011.063 waren es Ende Mai 2019.
In Vorarlberg stammen die aktuellsten Daten vom 31.12.2018: 213.215 Pkw waren zu diesem Zeitpunkt zugelassen.

Zuwachs bei alternativen Antrieben

Während der Anteil von diesel- (-15,3 Prozent) bzw. benzinbetriebenen (-7,9 Prozent) Autos sank, verzeichneten jene mit alternativem Antrieb, wie etwa Elektro-, Erdgas-, Hybrid- oder Wasserstoffantrieb, einen Zuwachs von 41,6 Prozent. Ihr Anteil an den gesamten Pkw-Neuzulassungen betrug jedoch nur 6,9 Prozent, in absoluten Zahlen 12.053 Zulassungen.

Unter den Neuzulassungen alternativ betriebener Pkw gab es Anstiege für jene mit Benzin-Hybridantrieb (+12,1 Prozent), mit Elektroantrieb (+58,8 Prozent) und für Pkw mit Diesel-Hybridantrieb (+728,3 Prozent). Die Neuzulassungen von mit Erdgas betriebenen Autos stiegen um 146,5 Prozent auf 175.

Antriebsarten in Vorarlberg

In Vorarlberg – hier stammen die jüngsten Daten aus 2018 – haben Dieselmotoren beim Pkw-Bestand die Nase vorne (111.945 Pkw), gefolgt von Benzinern (97.273 Autos), während elektronisch angetriebene mit 1616 Modellen weit abgeschlagen sind. Mit reinem Erdgas betrieben waren 144 Autos, während 2029 Exemplare einen hybriden Antrieb hatten.

Diese Marken wurden 2019 in Vorarlberg gekauft

Bisher wurden in diesem Jahr laut Statistik Austria 7801 Autos in Vorarlberg neu zugelassen. In den Top 10 dominieren die Marken VW, Skoda und Seat. Von den Luxus-Marken Aston Martin (DB S), Ferrari (F 152 812 Superfast), Lamborghini (Huracan) rollte jeweils ein Exemplar vom Autohändler zu neuen Vorarlberger Besitzern.

Die 15 beliebtesten Modelle in Vorarlberg (2019, Neuzulassungen)

15. Mercedes A Klasse (106 Exemplare)

14. Mercedes GLC Klasse (107)

Daimler AG
Daimler AG

13. VW Caddy (109)

Oliver Wolf
Oliver Wolf

12. Seat Ibiza (112)

VN/Stiplovsek
VN/Stiplovsek

11. Tesla Model X /Model S /Model 3 (113)

 VN Archiv
VN Archiv

10. Opel Corsa (121)

VN/Archiv
VN/Archiv

9. Fiat 500 / 500L / 500X (135)

Vn archiv
Vn archiv

8. Seat Ateca (144)

VN/Steurer
VN/Steurer

7. VW Tiguan (162)

VN/Steurer
VN/Steurer

6. VW T-Roc (185)

VN
VN

5. Skoda Octavia (204)

VN/Stiplovsek
VN/Stiplovsek

4. VW Golf (223)

 VN/Steurer
VN/Steurer

3. Skoda Fabia (232)

VN/Stiplovsek
VN/Stiplovsek

2. VW Polo (234)

VN/Steurer
VN/Steurer

1. VW Bus (380)

VN/Archiv
VN/Archiv