Schwerer Motorradunfall in Schröcken – Zwei Verletzte

Unfälle / 16.09.2019 • 08:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Rettungshubschrauber - Christophorus 8 - VOL.AT - Bernd Hofmeister
Rettungshubschrauber Christophorus 8VOL.AT – Bernd Hofmeister

In einer Rechtskurve kam das Motorrad von der Straße ab und kollidierte mit ca. 1,5 Meter emporragenden Abwasserschacht aus gemauertem Stein.

Am Sonntag gegen 12:20 Uhr kam es in Schröcken auf der L200 zu einem schweren Motorradunfall. Ein 54-jähriger Motorradlenker fuhr mit seiner 54-jährigen Frau am Sozius auf der L 200 von Warth kommend in Richtung Schröcken.

Kollision mit Abwasserschacht

In einer Rechtskurve kam das Motorrad aus bisher unbekannter Ursache links von der Straße ab. Dort kollidierte das Motorrad mit einem am Straßenrand befindlichen ca. 1,5 Meter emporragenden Abwasserschacht aus gemauertem Stein.

Durch den Aufprall stürzte der Lenker in den ca. 3 Meter tiefen Abwasserschacht und bleib dort schwer verletzt liegen. Seine Frau wurde ebenfalls vom Motorrad geschleudert und blieb schwer verletzt am Straßenrand liegen.

In zwei verschiedene Krankenhäuser gebracht

Der Lenker wurde mit dem Rettungshubschrauber C8 ins LKH-Feldkirch verbracht. Seine Frau wurde durch den Gallus 1 Rettungshubschrauber ins LKH-Bregenz geflogen.

Am Einsatz waren beteiligt ein Notarzt, ein First Responder, die Bergrettung Schröcken mit fünf Mann und einem Fahrzeug, Feuerwehr Schröcken mit 13 Mann und zwei Fahrzeugen.

(Red.)