ÖSV-Damen beim Weltcup-Auftakt in Sölden in Außenseiterrolle

26.10.2019 • 06:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mit dem Damen-Riesentorlauf in Sölden beginnt am Samstag (10.00/13.00 Uhr/live ORF 1) der alpine Ski-Weltcup. In Abwesenheit von Stephanie Brunner, Anna Veith und Katharina Liensberger zählen die Österreicherinnen nur zu den Außenseiterinnen. In der Favoritenrolle befinden sich dagegen Mikaela Shiffrin, Petra Vlhova, Federica Brignone, Viktoria Rebensburg und Vorjahressiegerin Tessa Worley.

Mit Ausnahme von Weltmeisterin Vlhova haben alle diese Topläuferinnen den Gletscher-Auftakt in Österreich schon gewonnen. Die ÖSV-Damen warten seit dem Erfolg von Eva-Maria Brem am 7. März 2016 in Jasna auf einen Weltcup-Sieg im Riesentorlauf.