Bremsung mit Folgen für eine Fahrschülerin

Unfälle / 29.10.2019 • 06:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Symbolbild APA

Motorrad-Ausbildungsfahrt endet mit Unfall.

Am Montag gegen 17.15 Uhr fuhren eine Fahrschülerin und ihre 53-jährige Fahrlehrerin im Zuge einer Ausbildungsfahrt mit ihren Motorrädern über die A14 Ausfahrt Dornbirn/Süd. Verkehrsbedingt mussten sie die Geschwindigkeit verringern. Der nachfolgende Pkw-Lenker dürfte das Motorrad der Fahrlehrerin zu spät bemerkt haben und fuhr auf dieses auf.

Verletzt ins Krankenhaus

Die Motorradlenkerin kam dadurch zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert.

Die Autobahnabfahrt war für ca 45 Minuten erschwert passierbar.

(Red.)