13 französische Soldaten bei Mali-Mission verunglückt

Welt / 26.11.2019 • 10:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
SYMBOLBILD/ AFP

Beim Absturz von zwei französischen Militärhubschraubern in Mali sind 13 französische Soldaten ums Leben gekommen. Der Elysée-Palast sprach am Dienstag in einer Erklärung von einem „Unfall der beiden Helikopter bei einem Kampfeinsatz gegen Jihadisten“. Präsident Emmanuel Macron sprach den Angehörigen der Soldaten sein Beileid aus. Auch das Bundesheer ist an der UNO-Mission in Mali beteiligt.