Vorarlberg: Explosion in Götzis

Unfälle / 29.11.2019 • 08:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
20161130hk 19
Grund für die Verpuffung soll eine defekte Gasleitung gewesen sein.Hartinger

Zu einer Gasverpuffung bei einem Einfamilienhaus ist es am Donnerstagabend in Götzis gekommen. Die Explosion war so heftig, dass sie die Pflastersteine auf dem Vorplatz des Gebäudes in die Höhe hob.

Gegen 20:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei über einen Gasaustritt bei einem Einfamilienhaus in Götzis (Im Kornfeld) verständigt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich ein Großteil der Pflastersteine auf dem Vorplatz gelöst hatte und ungeordnet herumlag. Da deutlicher Gasgeruch wahrzunehmen war, wurden die Bewohner der umliegenden Häuser von den Einsatzkräften evakuiert und Fachkräfte der Vorarlberger Energienetze angefordert. Zudem wurde ein örtliches Bauunternehmen hinzugezogen, um Grabungsarbeiten vorzunehmen.

Nachdem die Gaszuleitung getrennt worden war, konnten die evakuierten Personen – mit Ausnahme derer des betroffenen Wohnhauses – wieder in ihre Häuser zurückkehren. Grund für den Gasaustritt und die damit verbundene Verpuffung dürfte die Beschädigung der Gaszuleitung gewesen sein, die bei möglicherweise kürzlich vorgenommenen Gartenarbeiten unbemerkt passierte. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden am Vorplatz. Einsatzkräfte: Feuerwehr Götzis mit 50 Mann und vier Fahrzeugen, Polizei mit vier Beamten und zwei Fahrzeugen, Rettung mit einem Fahrzeug und zwei Sanitätern, vier Arbeiter der Vorarlberger Energienetze und der VKW sowie zwei Arbeiter eines Bauunternehmens.

(Red.)