Zwei Schwerverletzte nach Unfall im Bregenzerwald

Unfälle / 06.12.2019 • 01:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
VU Bezau Reuthe

Auf der L200 zwischen Reuthe und Bezau kollidierten in der Nacht zwei Pkw frontal. Es gab zwei Schwerverletzte (jeweils der Fahrer).

Im Bregenzerwald gab es Donnerstagnacht einen schweren Verkehrsunfall. Zwei Autos kollidierten auf der L200 zwischen Reuthe Baien und Bezau (Höhe Alpenkäse Bregenzerwald/Sennerei).

Nächtlicher Verkehrsunfall auf der Bregenzerwaldstraße Screenshot: Google Maps

Hohe Geschwindigkeit wohl die Unfallursache

Die Alarmierung kam um 22:33 Uhr. Sehr wahrscheinlich war laut Feuerwehr hohe Geschwindigkeit im Spiel, als die beiden Pkw frontal zusammenkrachten (ein Pkw war ein- der andere auswärts unterwegs). Der genaue Hergang zum Unfall ist noch nicht bekannt.

Das zweite involvierte Auto – Foto: Mirjam Mayer / VOL.AT

Beide Fahrer schwerverletzt

Es gab zwei Schwerverletzte (jeweils der Fahrer). Der Fahrer im blauen Pkw wurde durch den Unfall im Pkw eingeklemmt und musste mit der Bergeschere befreit werden. Beide Fahrzeuglenker wurden ins Spital gebracht. Weitere Insassen gab es nicht.

Totalschaden am Auto – Foto: Mirjam Mayer / VOL.AT

Großaufgebot an Einsatzkräften

Die Ortfeuerwehr Reuthe war mit ca. 20 Mann im Einsatz, das nachalarmierte Egg mit ca 15 Leuten. Darüber hinaus rückten zwei Rettungswagen mit First Responder aus, sowie die Polizei.

Eine Vielzahl an Einsatzkräften war vor Ort, um zu helfen – Foto: Mirjam Mayer / VOL.AT

(Red.)