Dreier-Gipfel im Atomkonflikt mit Nordkorea

Welt / 24.12.2019 • 07:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

chengdu Bei einem Dreier-Gipfel wollen die Staats- und Regierungschefs aus China, Japan und Südkorea am Dienstag in der südwestchinesischen Metropole Chengdu über den Atomkonflikt mit Nordkorea beraten. So gibt es Sorgen, dass der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un in den nächsten Tagen einen neuen Raketentest vornehmen könnte, weil die Gespräche mit den USA festgefahren sind.

Kim hatte US-Präsident Donald Trump eine Frist bis Jahresende gesetzt, um in den Verhandlungen über Pjöngjangs Atomwaffenprogramm Entgegenkommen zu zeigen. Weitere Themen der regelmäßigen Gespräche zwischen dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang, seinem japanischen Amtskollegen Shinzo Abe und Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in sind Handelsfragen, das schwierige Verhältnis der drei ostasiatischen Nachbarn untereinander sowie bilaterale Fragen.