Drei Tatverdächtige für Brand im Krefelder Zoo ermittelt

Welt / 02.01.2020 • 12:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nach einem verheerenden Brand im Krefelder Zoo hat die Staatsanwaltschaft gegen eine 60-jährige Krefelderin und ihre beiden erwachsenen Töchter Ermittlungen aufgenommen. Die drei Frauen hätten sich selbst bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass sie in der Silvesternacht fünf Himmelslaternen hätten aufsteigen lassen, sagten Vertreter von Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag.

Man gehe davon aus, dass diese Himmelsleuchten den Brand des Affenhauses ausgelöst hätten, so die Behörden. Durch das Feuer war das Affenhaus abgebrannt, mehrere Menschenaffen starben.