Vorarlberg: Jagdhütte in Vollbrand

Unfälle / 02.01.2020 • 07:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Fontanella  am 01.01.2020 Br. Brand Ferienhaus, Jagdhuette, FW Feuerwehr EL Einsatzleiter Raphael Burtscher, schwer zugaenglich auf dem Berg, wurde von einem Pistenraupenfahrer entdeckt, die Feuerwehren brauchten 1 Stunde um die 600 Meter lange Loeschleit
Ferienhaus brannte komplett abMathis Fotografie

Fontanella – In der Nacht auf Donnerstag ist eine Jagdhütte in Fontanella komplett abgebrannt. Ein Pistenraupenfahrer entdeckte den Brand.

Ein Pistenraupenfahrer hat in der Nacht auf Donnerstag in Fontanella im Großen Walsertal den Brand einer Jagdhütte entdeckt und alarmierte die Einsatzkräfte.

Die abgelegene Hütte war für die Feuerwehr allerdings nur schwer zu erreichen, weshalb sich der Einsatz äußert schwierig gestaltete. Es musste eine 600 Meter lange Löschleitung durch den Schnee auf den Berg verlegt werden. Die Feuerwehrleute benötigten dafür rund eine Stunde.

(c) Mathis Fotografie

Das Wasser musste dann von der Wasserzubringerstelle auf dem Faschinajoch über mehrere Pumpstationen zum Brandobjekt hinaufgepumpt werden.

Komplett abgebrannt

Die als Ferienhaus genutzte Jagdhütte brannte komplett ab und ist nicht mehr bewohnbar. Personen kamen keine zu Schaden. Die Feuerwehren konnten allerdings ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Lagerschuppen verhindern.

(c) Mathis Fotografie

Im Einsatz standen die Feuerwehren von Fontanella, Damüls, Sonntag und Blons. Die Brandursache war vorerst unklar.

(red)